Die perfekte Bewerbung
 

Bewerbung Muster – Mustersätze & komplette Vorlagen!

Das Bewerbungsschreiben stellt für die meisten Bewerber wohl die größte (und zeitaufwendigste) Hürde dar. Eine Bewerbung ist kein reines Datenblatt und gerade im Anschreiben kommen viele neue Hürden auf dich zu.Die meisten Jobsuchenden werden das Problem kennen:

Was schreibe ich in eine Bewerbung?

Doch auch wenn du genau weißt, was du sagen möchtest, verbringst du vermutlich noch einige Zeit damit, nach passenden Formulierungen zu suchen, Sätze umzustellen oder sogar ganze Abschnitte wieder zu verwerfen.

Mustergültige Sätze zu formulieren geht den meisten Bewerbern nicht leicht von der Hand. Hier bekommst du einige Vorlagen und Inspirationen, damit es dir leichter fällt, eine überzeugende Bewerbung zu schreiben. Dazu erhältst du Wichtiges zum Aufbau eines Anschreibens und vieles mehr, damit dir das Schreiben etwas leichter von der Hand geht.

 

Bewerbung Muster - nachdenkliche Frau

 

 

Wie ist das Anschreiben aufgebaut?

Den EINEN richtigen Weg, deine Bewerbung aufzubauen gibt es nicht! Dennoch hat sich ein gewisses Muster herauskristallisiert, das gängig ist und deinem Anschreiben Struktur verleiht. Oftmals wird beispielsweise der Unternehmensbezug bereits im ersten Absatz hergestellt. Auch das ist eine verbreitete Methode, die gerne angewendet werden kann. Wichtig ist, dass dein Anschreiben ein klares Konzept hat, nachdem es aufgebaut ist – das macht dir das Schreiben leichter und verhindert unzusammenhängende Gedankensprünge, die dem Leser das Anschreiben unverständlicher machen.

Untenstehend findest du eine Grafik, die dir den typischen Aufbau einer Bewerbung zeigt:

Bewerbung Muster: Grafik Aufbau Anschreiben

 

3 Tipps für deine Bewerbung

Hier geht’s zum Buch von Martin Wehrle: Geheimakte Vorstellungsgespräch!

Bewerbung Muster:

Vergiss nie, dass das Anschreiben deine persönliche Situation schildern muss. Es muss zu dir passen und deine Stärken und deine Motivation wiedergeben. Nimm dir dazu auch auf jeden Fall die Stellenbeschreibung des Arbeitgebers zur Hand. Hier erfährst du in der Regel sehr genau, auf welche Fähigkeiten der Arbeitgeber wert legt. Das bezieht sich sowohl auf die Hardskills (Fähigkeiten und Qualifikationen) als auch auf deine Softskills (soziale und persönliche Fähigkeiten).

Damit dir deine Bewerbung leichter von der Hand geht, findest du hier einige Textbausteine zu den verschiedenen Absätzen einer Bewerbung. Wenn diese zu deiner Situation passen, kannst du diese Sätze so – oder so ähnlich – für deine Bewerbung übernehmen:

Einleitung:

Vermeide hier den Fehler, komplett auf nichtssagende Standardfloskeln zurückzugreifen. Versuche, dem Unternehmen gleich einen Mehrwert zu nennen oder einen besonderen Bezug zum Unternehmen oder zur Branche herzustellen. Wenn du bereits im telefonischen Kontakt zu einem Ansprechpartner standest, bietet sich hier natürlich auch die Gelegenheit, darauf zu sprechen zu kommen und sich nochmals für die erteilten Auskünfte zu bedanken.

 

“Auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung hat mich Ihre Stellenausschreibung sofort angesprochen. Gerne möchte ich mich hiermit kurz vorstellen, da ich mir sicher bin, die Stelle als XY ideal ausfüllen zu können.”

 

“Vielen Dank, für das freundliche Telefonat, das ich heute mit Ihnen führen durfte. Unser Gespräch hat mich nun umso mehr dazu bewogen, mich um die Stelle als XY zu bewerben und mich künftig in Ihrem Unternehmen, als engagierter Mitarbeiter, einzubringen.”

 

“Schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema XY. Durch Ihre ausgeschriebene Stelle sehe ich für mich die perfekte Möglichkeit, mich diesem Bereich beruflich zu verwirklichen. Ich bin ein sehr wissbegieriger Mitarbeiter und kann Ihr Team, bereits nach einer kurzer Einarbeitungsphase, tatkräftig unterstützen.”

 

Weitere Mustersätze für den ersten Absatz des Anschreibens findest du im Artikel: Einleitungssatz Bewerbung – überzeuge von Anfang an.

eBooks – mehr Erfolg in deiner Karriere!
Wir haben die besten eBooks für dich zum Thema Bewerbung, Jobsuche und Vorstellungsgespräch. Starte jetzt richtig durch und eigne dir das Wissen an, das du für deine erfolgreiche Karriere brauchst!

Hauptteil:

Im Hauptteil solltest du zeigen, dass du die Hardskills, die in der Stellenanzeige gefordert sind, beherrschst. Benutze dazu gerne konkrete Aufgaben oder Projekte, die deine Qualifikation belegen. Darüber hinaus gibt dir der Hauptteil auch die Möglichkeit, deine Beweggründe zum einem Jobwechsel zu erläutern oder eventuelle Lücken im Lebenslauf zu erklären. Wenn du auch hier auf komplett vorgefertigte Mustersätze zurückgreifen willst, muss ich dich leider enttäuschen, denn vor allem im Hauptteil geht es darum, durch Individualität zu glänzen.

Eine kleine Hilfestellung ist trotzdem möglich. Hier findest du einige Beispiele für den Hauptteil der Bewerbung:

 

“In meiner aktuellen Position als Webdesigner/-in, bin ich eigenverantwortlich für die Umsetzung und Gestaltung von anspruchsvollen Kundenprojekten. Dabei übernehme ich auch die Kommunikation mit dem Auftraggeber und setze die Wünsche möglichst passgenau um. Da ich mich zukünftig mehr im Bereich XY konzentrieren möchte, will ich nun die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihrer Firma für diese Aufgaben zu empfehlen.

 

“In meinem letzten Arbeitsverhältnis war ich als kaufmännischer Mitarbeiter für die Musterfirma tätig. Aufgrund des Insolvenzverfahrens befinde ich mich seit März wieder auf Jobsuche. Nun möchte ich das Beste aus meiner Situation machen und habe die Möglichkeit genutzt, eine Weiterbildung im Bereich XY zu machen und hoffe, dieses Know-how bei Ihnen in der Praxis umsetzen zu können.”

 

“Derzeit bin ich als Assistenz der Geschäftsführung bei der Musterfirma tätig. Dort übernehme ich sämtliche Kundenkorrespondenz und kann mein Organisationstaltent und meine Flexibilität täglich unter Beweis stellen. Dabei übernehme ich in verschiedensten Projekten Verantwortung – letztes Jahr war ich beispielsweise die hauptverantwortliche Person für unsere Messeauftritte, welche uns viele neue Kunden sichern konnten.”

 

Unternehmensbezug:

Eine große Anzahl an Bewerbungen zu versenden ist weder unüblich noch verwerflich. Allerdings sollte in jeder Bewerbung konkret auf den Arbeitgeber eingegangen werden. Massenbewerbungen können leicht als solche identifiziert werden und hinterlassen üblicherweise keinen besonders guten Eindruck. Neben der persönlichen Anrede, sollte in jedem Anschreiben in mindestens ein bis zwei Sätzen auf die Firma eingegangen werden. Dadurch zeigst du dem Arbeitgeber, dass dass du dich auch mit seiner Firma beschäftigt hast und du dir die Firma explizit ausgesucht hast. Du hast hier auch nochmals die Chance, deinen Mehrwert hervorzuheben, den du einbringen kannst. Hier unsere Textbausteine:

 

“Als Sales Manager ist es mir bei meinem letzten Arbeitgeber gelungen, die Verkaufserlöse im letzten Geschäftsjahr um 20 % zu erhöhen. Da sich Ihre Firma in einer ähnlichen Branche bewegt, bin ich mir sicher auch Ihre Umsätze – bereits nach kurzer Zeit – steigern zu können und so einen wesentlichen Beitrag, zum Geschäftserfolg, leisten zu können.”

 

“Auf Ihrer Homepage konnten Sie beeindruckende Umsatzzahlen aus dem abgelaufenen Geschäftsjahr präsentieren. Dies zeigt mir großartige Perspektiven und bietet mir die Gelegenheit auf einen spannenden und langfristigen Arbeitsplatz. Gerne trage ich, mit meinem ganzen Engagement, zum weiteren Unternehmenserfolg bei.”

 

“Als Mitarbeiter im Verkauf ist es mir besonders wichtig, hinter meinen Produkten stehen zu können. Da Ihre Marke für hohe Qualität steht und Sie tolle Waren im Sortiment haben, ist es mir ein besonderes Anliegen, bei Ihnen arbeiten zu dürfen.”

 

Motivation & Softskills: 

Softskills und Motivation - Gruppe von Leuten

In diesem Absatz geht es um deine Einstellung/Motivation und deine sozialen Kompetenzen. Diese sind vor allem in Berufen mit direktem oder indirektem Kundenkontakt wichtig, sollten aber in keiner Bewerbung außer Acht gelassen werden. Konzentriere dich auf die “weichen” Skills, also die Kompetenzen im zwischenmenschlichen Bereich. Achte darauf, dich auf die wichtigsten Eigenschaften zu konzentrieren. Hinweise darauf, auf welche Softskills besonders Wert gelegt wird, findest du auch hier wieder in der Stellenanzeige. Dich in zu vielen Bereichen in den Himmel zu loben, kann schnell unsympathisch und/oder unglaubwürdig erscheinen.

 

“Ich bin motiviert, meinen Berufseinstieg mit vollem Engagement zu bestreiten. Meine schnelle Auffassungsgabe ermöglicht es mir, mich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten und ich freue mich darauf, Verantwortung in Ihrer Abteilung zu übernehmen.”

 

“Meine empathische Art, kommt mir in diesem sozialen Beruf besonders zugute, da ich jederzeit in der Lage bin, einfühlsam auf meine Patienten zu reagieren. Ich bringe viel Erfahrung im direkten Umgang mit schwierigeren Fällen mit, was es mir ermöglicht, auch in Ausnahmesituationen, jederzeit souverän zu reagieren.”

 

“Als Führungspersönlichkeit ist mir ein guter Umgang und eine gute Arbeitsatmosphäre mit meinen Kollegen besonders wichtig. Ich bin ein Teamplayer, dem die Zusammenarbeit mit den internen Kollegen genauso wichtig ist, wie ein gepflegter Austausch auf der Kundenseite. Darüber hinaus, bin ich motiviert, mich vor neue Herausforderungen zu stellen und die Unternehmensziele zu erreichen und möglichst auch zu übertreffen.”

 

Schlusssatz & Grußformel:

Im letzten Absatz geht es im Wesentlichen nur noch darum, die Bewerbung abzurunden und zu einem gelungenen Ende zu führen. Inhaltlich können hier noch die Verfügbarkeit und ggf. die Gehaltsvorstellungen zur Sprache gebracht werden. Unsere Mustervorlagen dazu:

 

“Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für meine Bewerbung nehmen. Wenn ich Sie überzeugen konnte, freue ich mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Für Fragen stehe ich gerne per Mail oder telefonisch zur Verfügung.”

 

“Meine Bewerbung konnte Sie überzeugen? Dann freue ich mich darauf, Sie und Ihr Unternehmen bald persönlich kennenzulernen. Ich freue mich sehr auf den nächsten Karriereschritt in Ihrem Unternehmen.”

 

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören und warte gespannt auf Ihre Antwort. Zur Verfügung stehen kann ich nach meiner Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende. Meine Gehaltsvorstellungen belaufen sich auf XX €.





Muster: Ausbildung

Um zu verdeutlichen, wie deine Bewerbung fertiggestellt aussehen kann, findest du hier eine Musterbewerbung um einen Ausbildungsplatz. Dies ist nur eine von vielen Möglichkeiten, eine Bewerbung zu formulieren – dennoch kann sie dir als Orientierung dienen. 

Bewerbung Muster: Ausbildung

 

Muster: Berufserfahrene Bewerber

Wenn du bereits einige Berufsjahre in deiner Vita hast, kannst du – im Hauptteil – bereits mit deinen Erfahrungen glänzen. Vielleicht gibt es besondere Projekte oder Arbeitserfolge, die hervorhebenswert sind. Auch hierfür findest du ein Bewerbungsmuster:

 

Bewerbung Muster: Mit Berufserfahrung

 

Bewerbung Muster: Tipps & Tricks

Zuerst eine “Rohversion”

Das Anschreiben sollte dir leichter von der Hand gehen, wenn du dir zuerst die Sätze inhaltlich zurechtlegst, ohne darauf Wert zu legen, diese bereits perfekt auszuformulieren. Sorge dafür, dass dein inhaltliches Gerüst steht und arbeite erst danach am Feinschliff. Das sollte dir sowohl Zeit als auch Nerven ersparen.

Studiere die Stellenanzeige gründlich

In der Stellenanzeige steht in der Regel ziemlich genau, worauf dein neuer Arbeitgeber Wert legt – sei es bei deinen Qualifikationen oder bei deinen Softskills. Richte dein Anschreiben auch darauf aus und zeige deinem neuen Chef, dass du diese Fähigkeiten und Eigenschaften mitbringst!

Alle wichtigen Fragen beantwortet?

Dein Anschreiben ist fertig? Dann kontrolliere mit den W-Fragen, ob du alle wichtigen Fragen beantwortet hast: Wer bist du? Wie kannst du die Anforderungen erfüllen? Was bringst du in die neue Firma ein? Warum sollte sich der Arbeitgeber für dich entscheiden? Wann bist du verfügbar? (Optional: Wie viel möchtest du verdienen?)

Überzeuge durch Individualität

Um dich von deiner Konkurrenz abzuheben, musst du damit trumpfen, dich von eben diesen abzuheben und in Erinnerung zu bleiben. Das schaffst du zum einen, indem du auf Standardsätze und -floskeln verzichtest und eine möglichst “lebendige” Sprache benutzt. Aber auch in Sachen Layout und Design solltest du dich positiv abheben.

Mehr Einladungen mit professionellen Lebenslauf-Vorlagen!

Präsentiere deine Bewerbung unbedingt auch optisch ansprechend. Mit unseren Vorlagen bleibst du in Erinnerung – jetzt downloaden!

No-Gos – so bitte nicht:

Zu lange Bewerbung

Ein Bewerbungsanschreiben ist kein Aufsatz und sollte die Länge von einer Din-A4-Seite nicht überschreiten. Konzentriere dich auf die wichtigsten Infos. Wenn du bereits über einen etwas längeren Werdegang verfügst, richte den Fokus auf das Wesentliche und berichte nicht über all deine Aufgabengebiete bei jedem Arbeitgeber – dafür kannst du im Lebenslauf deine Hauptaufgaben stichpunktartig auflisten.

Keine Übertreibung

Selbstverständlich sollst du mit deinen Unterlagen Eigenwerbung betreiben. Eine Bewerbung ist allerdings nicht eine einzige Lobeshymne auf dich selbst. Betone deine Stärken im Absatz “Motivation & Softskills” und lasse darüber hinaus nur Fakten für dich sprechen.

Rechtschreib- & Grammatikfehler

Egal, ob du dich sicher im Umgang mit der deutschen Sprache fühlst oder nicht – Rechtschreibfehler haben sich schnell eingeschlichen. Lasse deine Bewerbung also am besten von mindestens zwei anderen Personen Korrektur lesen. Zusätzlich kannst du auch auf Online-Rechtschreibtools wie z. B. von Duden.de zurückgreifen.


Checkliste für dein Anschreiben

Wenn du dein Anschreiben bereits aufgesetzt hast, möchte ich dir hier noch eine kleine Checkliste zur Verfügung stellen, mit der du deine Bewerbung nachträglich nochmals überprüfen kannst:

  • Vollständiger Briefkopf: Firma, Ansprechpartner, Adresse
  • Ort und Datum
  • Betreffzeile (Ggf. Referenznummer der Stellenanzeige)
  • Persönliche Anrede
  • Anschreiben bestehend aus
    • Einleitung
    • Hauptteil
    • Firmenbezug
    • Motivation & Softskills
    • Schlusssatz & Grußformel
    • Handschriftliche Unterschrift (auch bei einer Online-Bewerbung) und Name

Optional:

  • Hinweis auf Referenzen
  • Gehaltsvorstellungen
  • Kündigungsfrist

 

Dein Anschreiben:

  • Ist nicht länger als eine Din A4 Seite
  • Du benutzt eine Standard-Schriftart wie Arial
  • In der Schriftgröße 11 oder 12
  • Der Text ist im Blocksatz ausgerichtet

 

Wenn du auch deinen Lebenslauf auf Vollständigkeit überprüfen möchtest, haben wir auch noch eine Checkliste für den Lebenslauf für dich.

Wohin mit dem Anschreiben? In die E-Mail oder als Anhang?

Solltest du dich per E-Mail für eine Stelle bewerben, stellt sich dir vielleicht die Frage, ob das Anschreiben in die Mail gehört oder als separates Dokument in den Anhang. Grundsätzlich solltest du es folgendermaßen handhaben:

Der Text deiner Mail sollte lediglich ein kurzer Hinweis auf deine Bewerbung im Anhang darstellen. Du kannst gerne dein Anschreiben in Kurzform (2-4 Sätze) zusammenfassen, es reicht allerdings auch ein einfaches: “Sehr geehrte(r) Herr/Frau XY, anbei finden Sie meine Bewerbungsunterlagen für die Stelle als XX. Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.”

Als kleiner zusätzlicher Tipp: Es ist empfehlenswert, deine Dokumente (Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate) als ein Dokument zu versenden, anstelle vieler einzelner PDFs. Schließlich ist es auch deine Aufgabe, deine Bewerbung möglichst übersichtlich zu präsentieren und eine gewisse Übersichtlichkeit zu bewahren.

Erfolgreich Bewerben

Nur mit einer fehlerfreien und professionellen Bewerbung kommst du an gefragte Jobs und kannst dich gegen deine Mitbewerber durchsetzen. Das Anschreiben aufzusetzen fällt dir schwer oder du bist dir unsicher, ob es gut genug ist, damit du eine begehrte Stelle bekommst? Mit unserem Bewerbungsservice kannst du deine Bewerbung schreiben lassen oder wir korrigieren dein Anschreiben und fertigen dir sogar eine ganze Bewerbungsmappe an. Du sparst dir Nerven und Zeit für schönere Dinge, während wir uns um deine erfolgreiche Bewerbung kümmern – und durch unser individuelles Angebot kommen keine unnötigen Kosten auf dich zu! Erfahre mehr auf unserer Startseite oder bestelle hier:


Vielen Dank, dass du unseren Artikel bis zu Ende gelesen hast:

Als kleines Dankeschön stellen wir dir nützliche Checklisten für dein Anschreiben und deinen Lebenslauf zum Download zur Verfügung. Zudem zeigen wir dir 7 typische Fehler, die du in deiner Bewerbung vermeiden solltest. All das schicken wir dir zu, nachdem du deine E-Mail ins untenstehende Formular eingetragen hast.


0 Kommentare

Nachricht hinterlassen

Datenschutzhinweis: Wenn Sie uns über dieses Formular Anfragen, Kommentare oder Bewertungen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Formular inklusive der von Ihnen dort eventuell angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Wir bitten Sie, keine Falschangaben zu machen, keine dritte Person zu kompromittieren oder deren Identität vorzutäuschen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung