Die perfekte Bewerbung
 

Tipps Initiativbewerbung

initiativbewerbung

Lohnt sich eine Initiativbewerbung? Ist eine solche Bewerbung nur viel Aufwand für Nichts, oder doch ein Karrieresprungbrett?

Tipps Initiativbewerbung: Dass die Quote an Rückmeldungen bei ausgeschriebenen Stellen höher ist, sollte jedem, der eine Initiativbewerbung schreibt, klar sein. Wenn dich das trotzdem nicht abschreckt, kannst du du dich gerne mit dem Thema Initiativbewerbung befassen.

Es wird dir warscheinlich sogar passieren, dass du auf viele deiner Initiativbewerbungen gar keine Rückmeldung erhältst – sei dir trotzdem bewusst, dass eine hohe Anzahl an Stellen vergeben wird, noch bevor sie ausgeschrieben wurde. Um dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, braucht es nun mal auch die nötige Portion Glück. Aber sein Glück kann man ja bekanntlich auch erzwingen.

Welche 5 Tipps du für deine Initiativbewerbung anwenden kannst, um endlich Einladungen zum Vorstellungsgespräch zu generieren, erfährst du hier:




Tipps Initiativbewerbung:

1) Keine Standardvorlage

Auch wenn du bei deinen Initiativbewerbungen vergleichsweise mehr Wert darauf legen solltest, viele Bewerbungen an den Mann zu bringen, solltest du dir doch etwas Zeit nehmen, um individuell auf die Firma einzugehen. Klar kannst du ein Bewerbungsschreiben aufsetzen, welches du für alle deine Initiativbewerbungen benutzt. Mein Tipp: Lasse deine Bewerbung nicht wie eine Massenmail wirken. Nimm dir mindestens in 2 Punkten Zeit, die Bewerbung abzuändern. Zum einen dafür, den richtigen Ansprechpartner im Anschreiben zu nennen und zum anderen solltest du mindestens einen Satz formulieren, der einen kurzen Bezug zur Firma herstellt.

Um es dir einfacher zu machen, muss der Satz gar nicht so individuell auf die Firma abgestimmt sein, wie er vielleicht auf den ersten Blick scheint. Schreibst du z. B.: “Die Firma XY genießt in der Region einen hervorragenden Ruf und ich möchte gerne meinen Teil dazu beitragen, die Zukunft erfolgreich mitzugestalten.”, bist du erfolgreich auf die Firma eingegangen. Du kannst diesen einfachen Tipp aber warscheinlich auf 90% der regionalen Firmen anwenden – wer behauptet schon von sich einen schlechten Ruf zu haben..?

Wenn du mehr Zeit für den individuellen Firmenbezug investieren kannst/willst, ist es natürlich immer ratsam, das auch zu tun. Aber mit so einem Satz erfüllst du das Minimum an Firmenbezug und du kommst wesentlich schneller voran, deine Bewerbungen zahlreich “abzufeuern”.

2. Bleibe im Gedächtnis

Gerade, wenn du meine anderen Artikel gelesen hast, sollte dir bereits bewusst sein, dass es bei einer Bewerbung immer wichtig ist aufzufallen und im Gedächtnis zu bleiben. Mache dir aber bei der Initiativbewerbung umso mehr bewusst, dass es passieren kann, dass deine Stelle vielleicht erst in 3 Monaten frei wird – und dann musst du immer noch dem Personaler in Erinnerung sein! Dann hat er es vielleicht gar nicht nötig, die Stelle neu auszuschreiben, sondern wird sich die Arbeit sparen und erst Kandidaten kontaktieren, die ihm bereits vorliegen.

3. Schicke alle Unterlagen mit

Du hast zwar auch die Möglichkeit eine Kurzbewerbung, bestehend aus Anschreiben und Lebenslauf, zu verschicken. Aber wenn du das Unternehmen schon von dir überzeugen willst, möchte ich dir den Tipp geben, alle Zeugnisse, Zertifikate und Co. mizuschicken. 

Je mehr Informationen du über dich preisgibst, desto eher hast du auch die Möglichkeit im Gedächtnis des Personalers zu bleiben und wenn Vakanzen für dich frei werden, vergeht keine Zeit, um fehlende Dokumente nachzureichen.

4. Erkläre den Grund deiner Initiativbewerbung

Wir stellen uns kurz das Worst-Case-Szenario vor: Der Personaler überfliegt deine Bewerbung. Er merkt, dass für die Stelle momentan kein Bedarf besteht und schiebt die Bewerbung direkt in den Absage-Ordner – ohne deine Initiativbewerbung überhaupt richtig gelesen zu haben. So hast du natürlich keine Chance, dass deine Bewerbung dem Personaler wieder in den Sinn kommt, wenn eine entsprechende Stelle frei wird.

Mein Tipp daher: Wirke dem entgegen, indem du gleich auf den ersten Blick sichtbar machst, warum du dich initiativ bewirbst. Das sollte gleich im ersten Satz des Anschreibens deutlich werden. Dann sollte es auch ins Auge fallen, wenn deine Bewerbung auch nur kurz überflogen wird.



Du kannst auch direkt im Deckblatt ein oder zwei kurze Sätze schreiben, in denen du deine Motivation begründest und damit versuchen den Personaler zu “zwingen” sich mit deiner Bewerbung intensiver zu befassen.

5. Achte auf die Datenschutzverordnung

Was hat die Datenschutzverordnung mit deiner Bewerbung zu tun? Ganz einfach: Seit Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 darf der Arbeitnehmer deine Bewerbung nicht mehr auf unbestimmte Zeit speichern. Er darf Sie auch nicht für eine Position benutzen, für die du dich gar nicht beworben hast. Es könnte ja für dich eine ähnliche Stelle interessant sein oder werden. Diese Hürden kannst du aber umgehen, wenn du mit deiner Initiativbewerbung gleich die schriftliche Einwilligung dafür mitschickst.

Du könntest z. B. schreiben: “Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Sie meine Bewerbung auf unbestimmte Zeit in Ihrer Datenbank speichern und auch für andere Vakanzen in Betracht ziehen.”

 

Beachtest du alle 5 Tipps bei deiner Initiativbewerbung, steigerst du deine Chancen, zum persönlichen Gespräch eingeladen zu werden, enorm. Wenn du dir trotz allem noch unsicher mit deiner Bewerbung bist, kann dir 360 Grad Bewerbung dennoch helfen, deine Bewerbung auf Vordermann zu bringen. Eine Vorhandene Bewerbung korrigieren lassen oder sogar eine Bewerbung komplett schreiben lassen kannst du hier.

Zu unserem Empfehlungen für Bücher und E-Books, die sich mit dem Thema Bewerbungen und Vorstellungsgespräche befassen, kommst du hier.

 


Du benötigst Hilfe, um mit deiner Initiativbewerbung mehr Erfolg zu erzielen? Bei 360 Grad Bewerbung kannst du deine Bewerbung überprüfen lassen, oder dir professionelle Layouts für deine Bewerbung downloaden.

 

 

 

Vielleicht auch interessant für dich: Einige Autoren verschenken für eine kurze Zeit oder Auflage Ihre Bücher. Warum das so ist und welche Bücher du dir gerade kostenlos unter den Nagel reißen kannst, erfährst du hier!

0 Kommentare

    Datenschutzhinweis: Wenn Sie uns über dieses Formular Anfragen, Kommentare oder Bewertungen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Formular inklusive der von Ihnen dort eventuell angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Wir bitten Sie, keine Falschangaben zu machen, keine dritte Person zu kompromittieren oder deren Identität vorzutäuschen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung