Die perfekte Bewerbung
 

Die Bewerbungsmappe von A bis Z – das musst du wissen!

Auch wenn die Bewerbung in Papierform nahezu ausgestorben ist, hat die Bewerbungsmappe noch lange nicht an Relevanz verloren. Allerdings hat sich die Bewerbung über die letzten Jahre stark verändert. Eine Online-Bewerbung bietet mehr Möglichkeiten, die Bewerbung optisch und inhaltlich so zu gestalten, um wirklich in Erinnerung des Lesers zu bleiben. Für einen bleibenden, positiven Eindruck gibt es einiges zu beachten und viele Fehler zu vermeiden. Wir befassen uns in diesem Artikel mit der modernen Bewerbungsmappe und erfahren, ob es sich noch lohnt, eine physische Mappe zu verwenden. Zudem lernst du hier alles, was du wissen musst, um eine fehlerfreie, komplette und überzeugende Bewerbung erstellen zu können.

Bewerbungsmappe: Frau erstellt Ihre Bewerbung

Die Online-Bewerbungsmappe

Heutzutage wird der Großteil der Bewerbungen per Mail, Kontaktformular oder teilweise sogar per App übermittelt. Die Papierbewerbung hat ausgedient und zu ihr ist nur noch in Ausnahmefällen zu raten.

Als Bewerber kannst du heute guten Gewissens sehr  viele Bewerbungen versenden, während eine Bewerbungsmappe vor ein paar Jahren noch bares Geld gekostet hat. Nicht nur die Mappe selbst, auch hochwertiges Druckerpapier, der Druck, ein Lichtbild vom Fotografen und das Porto für den Versand kamen hinzu. Für mehrere Bewerbungen musste man also sowohl viel Zeit als auch Geld investieren, während du heute viele Bewerbungen mit wenigen Klicks versenden kannst. Grundsätzlich steht dir also nichts im Wege, so viele Bewerbungen zu versenden, wie du möchtest, auch wenn wir dir sehr dazu raten, keine Massenmails zu versenden. Du solltest deinen künftigen Arbeitgeber mit hoher Sorgfalt wählen und nur einzigartige Bewerbungen versenden, die perfekt auf die Anforderungen der Stellenbeschreibung passen und einen individuellen Bezug zur Firma herstellen.

Neben vielen Kleinigkeiten hat sich sogar der grundlegende Aufbau der Bewerbungsmappe geändert. War es bei der physischen Bewerbungsmappe noch üblich, das Anschreiben als erste Seite obenauf zu legen, hat sich nun folgender Aufbau bewährt:

Bewerbungsmappe Aufbau Grafik

 

 

Warum die physische Bewerbungsmappe ausgedient hat

Wenn wir uns nachgehend mit allen Aspekten der Bewerbungsmappe befassen, werden wir in diesem Artikel immer von einer Online-Bewerbung sprechen. Eine physische Bewerbungsmappe zu versenden, macht nur noch in Ausnahmefällen sinn. Nicht nur, dass die meisten Firmen heute explizit zur Online-Bewerbung auffordern, oft können diese eine Papierbewerbung gar nicht mehr richtig erfassen. Das liegt daran, dass die Bewerberdaten mit einer speziellen Software oder über ein E-Mail-Programm verwaltet werden. Die Daten müssen also erst noch digitalisiert werden und deine Bewerbung wird direkt negativ assoziiert, wenn diese mit zusätzlicher Arbeit in Verbindung gebracht wird.

Vielleicht magst du jetzt denken: Ist doch der Job der Personalabteilung, meine Bewerberdaten zu erfassen!

Jedoch ist das die falsche Herangehensweise. So sollte es in erster Linie deine Aufgabe als Bewerber sein, deine Unterlagen so praktikabel wie möglich aufzubereiten, um nicht bereits früh durch das Raster zu fallen. Denn wer es nicht schafft, eine moderne Bewerbungsmappe zu erstellen, schafft es vielleicht auch nicht, sich in einem modernen Arbeitsumfeld in neue Programme einzuarbeiten – und das sollte nicht das Signal sein, dass du mit deiner Bewerbung senden möchtest.

Wann macht eine Bewerbung auf dem Postweg Sinn?

Manche Firmen mögen immer noch gefangen in alten Denkweisen und Strukturen sein, was auch nicht per se verwerflich ist. Über den Postweg solltest du dich allerdings nur bewerben, wenn in der Stellenausschreibung explizit darauf hingewiesen wird. Solltest du auf eine zeitgemäße Unternehmenskultur Wert legen, solltest du dich allerdings hier Fragen, ob das die richtige Firma für dich ist.



Bewerbungsmappe Muster:

Wir bieten dir 25 professionell designte Muster für deine Bewerbungsmappe an. Damit stellst du sicher, dass keine Informationen von dir vergessen werden, da du deine Daten Schritt für Schritt in unsere Vorlage einsetzen kannst. Wähle dazu ein Muster aus, welches zu dir, aber auch zur Firma bzw. deinem Berufsbild passt. Wenn du dich also in einer konservativen Branche bewegst, ist für dich ein schlichteres Design vielleicht eher von Vorteil. Bewirbst du dich allerdings bei einem Startup oder für einen kreativen Beruf, kannst du hier gerne auf ein etwas auffälligeres Design zurückgreifen.

20 unserer Muster für Bewerbungsmappen werden dir im Word-Format (alle gängigen Versionen) zur Verfügung gestellt. Falls du das kostenlose OpenOffice benutzt, haben wir auch hier 5 Vorlagen für dich designt.

Mehr Einladungen mit professionellen Lebenslauf-Vorlagen!

Präsentiere deine Bewerbung unbedingt auch optisch ansprechend. Mit unseren Vorlagen bleibst du in Erinnerung – jetzt downloaden!

Der Aufbau der Bewerbungsmappe

Den Aufbau einer professionellen Bewerbungsmappe haben wir nun bereits kennengelernt. Egal ob für die Ausbildung oder für berufserfahrene Bewerber – der Aufbau bleibt der Gleiche. Nachgehend möchten wir uns die einzelnen Bereiche der Bewerbungsmappe genauer ansehen, damit du weißt, worauf du achten musst, wenn du deine eigene Bewerbung erstellst.

Das Deckblatt

Das Deckblatt ist nicht zwingend notwendig, hilft aber enorm, um einen schlüssigen und bleibenden Gesamteindruck zu hinterlassen. Auch wenn ein Bewerbungsfoto nicht vorgeschrieben ist, raten wir dringend dazu, ein professionell geschossenes Bild zu verwenden. Um dich gegen deine Konkurrenz durchzusezten, musst du Persönlichkeit zeigen – nur so kannst du auch im Gedächtnis bleiben, denn an ein reines Datenblatt erinnert sich wohl niemand sehr lange.

Dazu bietet dir das Deckblatt die Möglichkeit, deine Kontaktdaten leicht auffindbar darzustellen und dem Personaler das lästige Suchen nach deiner E-Mail-Adresse zu ersparen.

Um einen “runden” Eindruck zu hinterlassen, solltest du sowohl dein Deckblatt als auch dein Anschreiben und deinen Lebenslauf in einem einheitlichen Design präsentieren. Wenn du den einen Schritt mehr, wie deine Konkurrenz machen möchtest, kannst du die Farben und Formen deiner Bewerbungsmappe an das Firmenlogo oder den Webauftritt deiner Wunschfirma anpassen. Damit zeigst du dein besonderes Engagement und erzeugst eine gewisse Vertrautheit mit deinen Bewerbungsunterlagen.

Ausführlichere Informationen zum Deckblatt findest du in unserem Artikel Deckblatt Bewerbung.

Das Anschreiben

Das Bewerbungsanschreiben ist wohl der komplexeste Teil der Bewerbung und bereitet den Jobsuchenden am meisten Kopfschmerzen. Auch hier gilt es, durch Einzigartigkeit zu überzeugen und keine Sätze zu verwenden, die den Leser langweilen, weil er Sie in so gut wie jeder anderen Bewerbung ebenfalls findet.

Deshalb solltest du auch in keinem Fall auf ein Anschreiben verzichten. Außerdem gibt es dir die Möglichkeit, deine Kenntnisse und Erfahrungen hervorzuheben, deine Motivation zu erläutern oder eventuelle Lücken oder andere Unstimmigkeiten im Lebenslauf zu erklären.

Zeige im Anschreiben auch immer, dass du dich mit dem Unternehmen beschäftigt hast, bei dem du dich bewirbst. Gehe also individuell auf die Firma ein und erkläre, aus welchen Beweggründen du dich für das Unternehmen bewirbst und welchen besonderen Bezug du zur Firma hast. Mustersätze für deine Bewerbung – auch für den Firmenbezug – findest du in unserem Artikel Bewerbung Muster – Mustersätze und komplette Vorlagen.

Tipps für das Online-Bewerbungsanschreiben:

Auch eine Online-Bewerbung sollte handschriftlich unterschrieben werden. Das verleiht deiner Bewerbung einen offiziellen Charakter und lässt das Anschreiben professioneller wirken. Ebenso solltest du im Übrigen den Lebenslauf unterschreiben, um die Richtigkeit deiner Angaben zu verifizieren. Hinterlasse dazu deine Unterschrift auf einem weißen Blatt Papier, scanne sie ein und füge Sie am Ende deines Anschreibens ein.

Wenn du zu der Gruppe Personen gehörst, die gerne einmal etwas länger an Ihrem Anschreiben feilen, haben wir noch einen zusätzlichen Tipp für dich: Benutzer von MS-Word haben die Möglichkeit, das Datum automatisch aktualisieren zu lassen. Denn wenn deine Bewerbung noch das Datum von letzter Woche trägt, kann der Eindruck entstehen, dass du sehr lange gezögert und vielleicht gar kein echtes Interesse an der Firma hast. Benutze dazu einfach die Tastenkombination alt + Umschalttaste + D und Word fügt ein Datum in dein Dokument ein, dass sich bei der Öffnung deines Dokumentes automatisch auf den heutigen Tag aktualisiert.

Das Bewerbungsanschreiben ist ein komplexes Thema, das hier den Rahmen sprengen würde. Wenn du mehr dazu lesen möchtest, haben wir unserem Artikel Wie schreibt man eine Bewerbung? mehr zum Thema Anschreiben für dich. Ausführlichere Informationen, mit der Anleitung eines Bewerbungsschreibers findest du in unserem eBook “Der Bewerbungsguide”.

Der Bewerbungsguide Buchcover

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf präsentiert deinen Werdegang und deine Fähigkeiten und stellt damit einen sehr wichtigen Baustein für deine professionelle Bewerbungsmappe dar. Aber auch hier lauern Fehlerquellen, wenn du dich nicht ausreichend mit diesem wichtigen Dokument beschäftigst. Damit du Nichts vergisst, findest du hier die Informationen, die in einen vollständigen Lebenslauf gehören:

  • Profilbild (professionell geschossen)
  • Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • Familienstand, Staatsangehörigkeit, Geburtsdatum -ort
  • Beruflicher Werdegang
  • Bei den letzten (bzw. relevanten) Stationen des Lebenslaufes sind Ihre wichtigsten Aufgaben und Arbeitserfolge stichpunktartig aufgelistet
  • Schulischer Werdegang
  • Weiterbildungen, Zertifikate etc.
  • Praktika (nur falls relevant. Als Faustregel gilt: ab einer Berufserfahrung von 10 Jahren können Sie alte Schulpraktika weglassen)
  • Falls vorhanden: Ehrenämter
  • Sprachkenntnisse
  • Führerscheinklasse (optional)
  • Hobbys (optional)
  • Datum und Unterschrift

Ausführliche Informationen findest du in unserem Artikel Lebenslauf – Checkliste und Kurzanleitung.

Das Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben oder die sogenannte dritte Seite, ist ein optionales, zusätzliches Anschreiben, das näher auf deine Motivation und deine Softskills eingeht. Üblicherweise ist das heutzutage allerdings bereits ein Bestandteil des “regulären” Anschreibens, daher ist es in der Regel nicht notwendig, dieses zusätzliche Schreiben aufzusetzen. Manche Arbeitgeber fordern allerdings noch ein Motivationsschreiben an, dann wird es allerdings ausdrücklich in der Stellenbeschreibung angegeben.

Wenn ein Motivationsschreiben gewünscht ist, bietet es dir die Chance, etwas ausführlicher auf deine Motivation einzugehen, zu erklären, warum du für das Unternehmen tätig sein möchtest und kannst der Firma damit ein besseres Gesamtbild über dich vermitteln.

Etwas anders verhält es sich dagegen, wenn du ein Motivationsschreiben für deinen Studienplatz benötigst. Dann wird es nicht als “dritte Seite” bezeichnet, sondern ersetzt dein Anschreiben. Im Gegensatz zum normalen Anschreiben kann dieses Schreiben auch die Länge von einer Seite überschreiten und kann in mehrere Zwischenüberschriften gegliedert werden.



Anlagen

Nach den oben genannten Unterlagen folgen deine Anlagen – also Dokumente wie deine Zeugnisse, Zertifikate und für manche Berufsgruppen auch Arbeitsproben. Hier solltest du darauf achten, dass alle Unterlagen sauber eingescannt wurden (nicht abfotografiert) und in einem gängigen Format (PDF) übermittelt werden.

Wenn du bereits einen etwas längeren Werdegang mitbringst, kommen sehr schnell weit über zehn Dokumente zusammen, die du verschicken musst. Damit du es dem Leser möglichst leicht machst, die Übersicht über deine Dokumente zu behalten, solltest du deine Bewerbungsmappe als ein zusammengefasstes PDF-Dokument übermitteln oder die einzelnen Bestandteile zumindest in sinnvolle Gruppen unterteilen (z. B. Bewerbungsunterlagen / Arbeitszeugnisse / Zertifikate / Arbeitsproben). Dazu kannst du beispielsweise das kostenfreie Programm PDF24 benutzen. Damit kannst du mehrere Dokumente zusammenführen und auch die Umwandlung (z. B. Bilddatei in PDF) wird dabei automatisch für dich übernommen.

Nachbereitung der Bewerbungsmappe

Deine Bewerbungsmappe scheint fertig zu sein? Dann solltest du noch einmal alles auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüfen lassen. Auch wenn du dir wirklich Mühe mit deiner Bewerbung gemacht hast, ist es nur zu menschlich, Kleinigkeiten zu vergessen oder eigene Flüchtigkeitsfehler zu übersehen. Setze deshalb immer auf das 4-Augen-Prinzip. Vor allem dein Bewerbungsanschreiben solltest du von mindestens einer weiteren Person korrekturlesen lassen, um auf Fehler aufmerksam zu werden. Zusätzlich können dir Online-Tools dazu verhelfen, deine Texte auf Rechtschreibfehler zu überprüfen.

Inhaltlich ist deine Bewerbungsmappe vollständig, wenn alle W-Fragen beantwortet wurden. Überprüfe jetzt, ob deine Bewerbung alle wichtigen Fragen beantwortet:

  • Wer bist du?
  • Was kannst du deinem neuen Arbeitgeber bieten?
  • Warum hast du dich für diese Stelle / Firma entschieden?
  • Wann kannst du beginnen?

Achte auch darauf, eine seriöse E-Mail-Adresse zu verwenden, die sich beispielsweise aus deinem Vor- und Nachnamen zusammensetzt. Du möchtest schließlich einen seriösen Eindruck hinterlassen – Phantasie- oder Spitznamen sind also nicht angebracht!

Erfolgreich Bewerben

Nur mit einer fehlerfreien und professionellen Bewerbung kommst du an gefragte Jobs und kannst dich gegen deine Mitbewerber durchsetzen. Das Anschreiben aufzusetzen fällt dir schwer oder du bist dir unsicher, ob es gut genug ist, damit du eine begehrte Stelle bekommst? Mit unserem Bewerbungsservice kannst du deine Bewerbung schreiben lassen oder wir korrigieren dein Anschreiben und fertigen dir sogar eine ganze Bewerbungsmappe an. Du sparst dir Nerven und Zeit für schönere Dinge, während wir uns um deine erfolgreiche Bewerbung kümmern – und durch unser individuelles Angebot kommen keine unnötigen Kosten auf dich zu! Erfahre mehr auf unserer Startseite oder bestelle hier:

Tipps und Tricks – darauf solltest du achten

Die Bewerbung ist ein komplexes und umfangreiches Themengebiet. Es gibt viele Dinge zu beachten und viele potenzielle Fehlerquellen, die du im Auge behalten musst. Hier sind unsere Tipps noch einmal in der Zusammenfassung, damit du eine professionelle Bewerbungmappe erstellen kannst, die dich in das Vorstellungsgespräch bringt:

  • Benutze ein Deckblatt um im Gedächtnis zu bleiben und deine Kontaktdaten übersichtlich zu präsentieren.
  • Lege Wert auf ein professionell geschossenes Bewerbungsfoto.
  • Sorge für ein einheitliches Design aller Dokumente.
  • Sei individuell im Anschreiben und gehe auf deine Stärken und die Anforderungen des Arbeitgebers ein.
  • Digitalisiere deine Unterschrift für deine Bewerbungsmappe
  • Verschicke deine Bewerbung als ein einheitliches Dokument
  • Überprüfe deine Bewerbung nach dem 4-Augen-Prinzip
  • Benutze eine seriöse E-Mail-Adresse

Fazit

Die Online-Bewerbung bietet dir unzählige Möglichkeiten, eine einzigartige und individuelle Bewerbungsmappe zu erstellen, um dich gegen deine Konkurrenz durchzusetzen. Ebenfalls gibt es aber auch ein sehr hohes Potenzial für Fehler, wenn du zu unbedarft an deine Bewerbung herangehst. Eine gute Bewerbung benötigt viel Zeit – nicht nur in der Erstellung, sondern auch in der Vorbereitung, um zu recherchieren, worauf du achten musst und wie eine professionelle Bewerbungsmappe aufgebaut ist. Wir hoffen, dir mit diesem Artikel ein wenig weitergeholfen zu haben. In unserer Rubrik die perfekte Bewerbung, findest du viele weitere Artikel rund um deine Bewerbung.

Vielen Dank, dass du unseren Artikel bis zu Ende gelesen hast:

Als kleines Dankeschön stellen wir dir nützliche Checklisten für dein Anschreiben und deinen Lebenslauf zum Download zur Verfügung. Zudem zeigen wir dir 7 typische Fehler, die du in deiner Bewerbung vermeiden solltest. All das schicken wir dir zu, nachdem du deine E-Mail ins untenstehende Formular eingetragen hast.


0 Kommentare

Nachricht hinterlassen

Datenschutzhinweis: Wenn Sie uns über dieses Formular Anfragen, Kommentare oder Bewertungen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Formular inklusive der von Ihnen dort eventuell angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Wir bitten Sie, keine Falschangaben zu machen, keine dritte Person zu kompromittieren oder deren Identität vorzutäuschen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung